• Allgemein

    Herzlich willkommen


    … in unserer Gemeinde

    Wir sind eine kleine Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde, zu der sich Menschen aus Griesheim und einem Umkreis von ca. 20 Kilometern halten.
    Das Zentrum unserer Aktivitäten ist der Gottesdienst, der sonntags um 10:30 Uhr stattfindet.

    Dazu laden wir Sie herzlich ein!

  • Gottesdienst

    Gottesdienste sonntags…

    Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten.

    Diese finden an wechselnden Orten statt,
    die Ihr bitte dieser Seite entnehmt.

    nächste Gottesdienste:

    3. März 10:00 Uhr – Wir treffen uns zum Brunch beim
    Bäcker EDEKA Winkler, Wilhelm-Leuschner-Str. 59
    Bäcker Edeka-winkler.de

    10. März 10:30 Uhr – Gottesdienst mit Abendmahl
    im Gemeinderaum, Eichendorffstr. 42, 64347 

    17. März 10:00 Uhr – Wir besuchen
    den Gottesdienst der Melanchtongemeinde

    Brucknerstraße 18, 64347 Griesheim

    24. März 10:30 Uhr  Gottesdienst im Gemeinderaum,
    Eichendorffstr. 42, 64347 Griesheim

    31. März 10:30 Uhr – Ostergottesdienst im Gemeinderaum,
    Eichendorffstr. 42, 64347 Griesheim

    7. April 10:30 Uhr – Gottesdienst im Gemeinderaum,
    Eichendorffstr. 42, 64347 Griesheim

    14. April 10:00 UhrWir treffen uns zum Brunch beim
    Bäcker EDEKA Winkler, Wilhelm-Leuschner-Str. 59
    Bäcker Edeka-winkler.de

  • BEFG

    Vielfalt. Herausfordernd. Bereichernd.

    01.02.2024 | Online-Veranstaltung des BEFG

    Zeit: 19:30 Uhr – 21:00 Uhr

    Thema „Queerness“

    Am 1. Februar um 19:30 Uhr geht die Reihe „Vielfalt. Herausfordernd. Bereichernd“ auch in diesem Jahr weiter.

    Die Sichtbarkeit von Menschen, die sich als queer bezeichnen, nimmt derzeit stetig zu und äußert sich auch darin, dass sie selbstbewusst ihren Platz in der Gesellschaft einfordern. Dies hat Auswirkungen auf alle Lebensbereiche und ist natürlich auch in unseren Gemeinden spürbar und erfahrbar. Im Rahmen der Reihe „Vielfalt. Herausfordernd. Bereichernd.“ stellen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam mit Dagmar Wegener, Pastorin der EFG Berlin-Schöneberg, die Frage, was der Begriff Queerness eigentlich bedeutet und warum er für manche so viel Brisanz beinhaltet. Neben grundlegenden Informationen und Impulsen gibt es ausreichend Gelegenheit für einen persönlichen Erfahrungsaustausch.

    Informationen: Agathe Dziuk | Tel. 033234 74-167 | adziuk(at)baptisten.de

    Die Teilnahme ist kostenfrei.

    Zur Anmeldung

  • Ökumene

    Allianzgebetswoche 2024 in Griesheim

    Allianzgebetswoche vom 15. – 20. Januar jeweils ab 19:30 Uhr

      • Mo. 15. Januar 2024 in der Melanchthon-Gemeinde
      • Di. 16. Januar 2024 in der Christengemeinde
      • Mi. 17. Januar 2024 in der Christengemeinde
      • Do. 18. Januar 2024 EFG Griesheim in der Eichendorffstr. 42 (Gebetsraum der Melanchthon-Gemeinde)
      • Fr. 19. Januar 2024 in der Melanchthon-Gemeinde
      • Sa. 20. Januar 2024 in der Melanchthon-Gemeinde
  • Allgemein

    Andacht zu Weihnachten 2023

    Das Heil der Welt

    „Meine Augen haben deinen Heiland gesehen, das Heil, das du bereitet hast vor allen Völkern.“
    Lukas 2,30-31

     

    Michael Noss, Präsident Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG)

  • Gedankenanstoss

    Jahreslosung 2024

    „Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe“
    1. Korinther 16,14

    VON PETER JÖRGENSEN

    Foto: https://interaktiv.morgenpost.de/moment-der-stille/img/baptisten_religion.jpg

    Briefe zu schreiben, Briefe zu lesen, Liebesbriefe sogar, ist nicht leicht. Denn Worte wirken. Manchmal schwer.
    Und nicht immer so, wie sie gemeint sind. Beim Schreiben wie beim Lesen ist darum Bedacht angebracht.
    Was kommt hier zum Ausdruck? Eine Beziehung wird auf diese Weise gestaltet, schreibend, lesend, mit Worten.
    Je besser man einander kennt, um so eher gelingt es, den Ton zu finden, der mitschwingt, zwischen den Zeilen.

    Wir haben die Briefe vor uns, die Paulus an die christliche Gemeinde in Korinth schrieb. Eine persönliche Beziehung
    haben wir weder zu den Menschen, die hier angeschrieben wurden, noch zum Verfasser.
    Uns trennen fast zweitausend Jahre. Ein wenig wissen wir über sie. Über die Korinther. Über Paulus.
    Vieles ist unklar, eine Vermutung. Eine einzigartige Beziehungsgeschichte ist mit den Zeilen verknüpft,
    die wir als Brieftext kennen. Sie schwingt mit.

  • Gedankenanstoss

    Neulich im Bus…

    Liebe Leserin, lieber Leser,

    Ende vergangener Woche saß ich im Bus zum Darmstädter Hauptbahnhof, um mich mit einer Griesheimer Gruppe auf den Weg nach Frankfurt zu einem Ausflug zu machen. In der Reihe neben mir saßen zwei junge Frauen, beide mit einigem Gepäck unterwegs.
    Ihre Unterhaltung wurde in einer Lautstärke geführt, die ich nicht teilnahmslos überhören konnte. So wurde ich Zeuge eines Dialogs, der sinngemäß so verlief:
    „Ich bete jetzt zum heiligen Champilius, dass wir den Zug noch bekommen.“ – „Heiliger Champilius, wer soll das denn sein?“– „Das ist ein Schutzpatron, ein imaginäres Geistwesen. Mit dem kann ich mich außerdem unabhängig von meinen Eltern machen. Von denen will ich nämlich nicht mehr abhängig sein. Ich bete jetzt, dass wir den Zug noch bekommen!“

  • Konzert

    „93 Stories“-Tour – Bet Williams & Elizabeth Lee zu Gast in Griesheim

    Elizabeth Lee, „Rock-Diva“ aus der Musikszene von Austin, und Bet Williams aus der „Americana“-Welt von Woodstock, legen mit „93 Stories“ ihr erstes Duo-Album vor, voller Harmonien, ansteckender Melodien und ausdrucksstarker Originalsongs.

    Auf Ihrer aktuellem Europa Tour gastieren die zwei Powerfrauen am 1. November 2023 in der Linie 9, Wilhelm-Leuschner Straße 58, 64347 Griesheim.

  • BEFG

    Stellungnahme des BEFG zum Angriff der Hamas auf Israel

    Foto: Benjamin Istanbuli / Unsplash

    Das Präsidium des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) äußert sich gemeinsam mit dem BEFG-Fachkreis Christen und Juden „entsetzt, traurig und fassungslos über den brutalen Angriff der Hamas“ am 7. Oktober 2023. In seiner Stellungnahme, mit der auch der Zentralrat der Juden und der Botschafter des Staates Israel in Deutschland angeschrieben wurden, ruft es zum Gebet und zur tatkräftiger Solidarität auf. Auch mit Blick auf die antisemitischen Entwicklungen in Deutschland heißt es: „Wir möchten nicht schweigen, wenn Jüdinnen und Juden bedroht werden. In dieser Zeit der Angst stehen wir an der Seite unserer jüdischen Geschwister.“

  • Zwischenraum

    Jahrestreffen vom Zwischenraum

    #29: Theologische Basics zur Homosexualität mit Sebastian Rink

    So war der Titel des Workshops, den unser Hauptredner, Sebastian Rink, am diesjährigen Jahrestreffen von Zwischenraum gegeben hat. Sebastian ist Theologe, Redakteur, Referent und Autor.

    Viel Spaß beim Zuhören und „Queerdenken“.

     

    Zum Podcast: #29 Theologische Basics zur Homosexualität

    Feedback zur Folge: podcast@zwischenraum.net

    Zur Website. https://www.zwischenraum.net